Headpic Museen im Markgräflerland

Willkommen im Dreiländermuseum Lörrach

dreilaendermuseum_ausstellung-01
 

Die Sammlungen - das Herz des Dreiländermuseums

Mit über 50.000 Objekten bewahrt das Dreiländermuseum die bedeutendste kulturhistorische und trinationale Sammlung der Region zwischen Breisgau und Bodensee. Neben den Schwerpunkten Regional- und Dreiländergeschichte, südbadische Kunst und Kunstkeramik ist das Museum auch literarische Gedenkstätte zu Johann Peter Hebel. Nur etwa fünf Prozent der Sammlungen sind in der Dauerausstellung ausgestellt, der Rest wird im Depot gelagert und betreut.
 


Weitere Sammlungen im Dreiländermuseum

Zu den „Weiteren Sammlungen“ gehören auch Sammlungsbereiche, die aus der Anfangszeit des Museums stammen und vom Museumsgründer Ernst Schultz aufgenommen wurden. Neben den volkskundlichen Objekten sind dies vor allem die Münzsammlung, die Druckgrafik- und Kartographiesammlung sowie die bibliophilen Buchbestände.

dreilaendermuseum_sammlung-02
Unter den schriftlichen Zeugnissen sind auch einige Autographen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst beispielsweise von den Markgrafen und Großherzögen, von Kaiser Ferdinand III., von Friedrich dem Großen, Friedrich Hecker, Gustav Struve oder Carl Maria von Weber.
 


Kunst im Dreiländermuseum Lörrach

Rund 10.000 Objekte zählt die Sammlung von Gemälden, Graphiken und Plastiken, die überwiegend aus Südbaden stammen. Zu den Besonderheiten gehören rund 200 expressionistische Druckgraphiken aus Frankreich und Deutschland (u.a. Max Beckmann, Wassily Kandinsky, Otto Dix, Käthe Kollwitz, Erich Heckel). Sie gehören zur Stiftung "Cohen-Umbach-Vogts", einer im Dritten Reich zerstörten Sammlung (sog. entartete Kunst) eines jüdischen Kunsthändlers, die in Lörrach wieder aufgebaut wurde.

dreilaendermuseum_gemaeldeIn der kunst- und kulturhistorisch bedeutenden "Keller-Sammlung“ befinden sich Werke aus dem ehemaligen Stift Säckingen, der Kommende Beuggen und der Propstei Bürgeln. Es sind vor allem Porträts hochrangiger Persönlichkeiten aus dem 17. und 18. Jahrhundert.
 


Die Dreiländerausstellung (Dauerausstellung) im Dreiländermuseum

Kennen Sie die RegioTriRhena, die Drei-Länder-Region am Rhein? Deutschland, Frankreich, Schweiz: Drei Länder und doch eine Region – das ist das Ergebnis einer einzigartigen Geschichte.

Welche Gemeinsamkeiten verbinden die drei Länder? Wie kam es zur Dreiteilung des gemeinsamen Kultur- und Siedlungsraums? Wie wirken sich die Grenzen auf Politik, Wirtschaft und den Alltag der Bevölkerung aus?

dreilaendermuseum_ausstellung-02
Die erlebnisorientierte Dreiländerausstellung widmet sich – in deutscher und französischer Sprache – der Geschichte und Gegenwart dieser Drei-Länder-Region.

Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Dreiländerausstellung und lernen Sie anhand von Originalen, Mitmachspielen und Hörstationen die faszinierende und wechselvolle Geschichte der Grenzregion kennen. Kinder können zusätzlich mit dem Spieleheft „du bist dran! – à toi de jouer!“ die Ausstellung spielerisch entdecken.
 


Das Haus des Dreiländermuseums

Das heutige Museumsgebäude entstand 1755 in spätbarockem Stil als Tabakfabrik. Fast 200 Jahre, seit 1761 diente es als Schule. Zuerst unter dem Namen Pädagogium, später Progymnasium, dann Gymnasium und zuletzt Hebelgymnasium.

dreilaendermuseum_gebaeude
Beim Umbau zum Museum blieb die historische Außenfassade erhalten, innen wurde das Gebäude vollständig entkernt. 2002 wurde das Museumsgebäude erneut umgebaut und teilsaniert. Prägende Neuerungen waren der Lift an der Außenfassade, der Steg im Dachspitz sowie die Umgestaltung des Eingangsbereichs und der Räume im zweiten und dritten Obergeschoss.

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberschutzgesetz.
Bildnachweis: © Dreiländermuseum
logo_dreilaendermuseum
 
Ihr Weg zu uns
Dreiländermuseum
Basler Straße 143
79540 Lörrach

Telefon: 07621 / 415-150
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.dreilaendermuseum.eu
Autor: Geschrieben von: Dreiländermuseum PDF Drucken Diese Seite empfehlen Zum Seitenanfang zurück
 
 

Mit freundlicher Unterstützung unserer Portalpartner:
Sparkasse Markgräflerland
Fürstenberg Brauerei
AleMannenEnergie
 

Die Region - Städte und Gemeinden - Geschichte - Freizeit - Ausflugsziele - Sehenswürdigkeiten - Kultur - Theater - Museen - Veranstaltungen -
Stadt- & Weinfeste
- Konzerte & Festivals - Essen & Trinken - Gastronomie -
Einkaufen - Einzelhandel - Bio & Natur - Touristik - Branchen - Service

markgraefler.de nutzt das CMS Joomla! 1.5
Webdesign und Internetprogrammierung: art-box media werbeagentur, dirk dölker, 79379 müllheim, www.art-box-media.de