Headpic Service markgraefler.de

Stadtwerke MüllheimStaufen vernetzen sich bundesweit - Beitritt zum Effizienz-Netzwerk ASEW hilft beim Aufbau neuer Unternehmensfelder

Die Stadtwerke MüllheimStaufen haben sich zum 01. Juli 2016 der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) angeschlossen. Das Effizienz-Netzwerk für Stadtwerke mit Sitz in Köln hat etwa 270 Mitglieder-Stadtwerke, denen es als Plattform und Informationsdrehscheibe dient, und bietet umfangreiche Dienstleistungen im Bereich der Energieeffizienz an.

Unbenannt-1-web„Wir wollen das Themenfeld Energieeffizienz künftig weiter ausbauen und unseren Kunden eine Vielzahl an entsprechenden Dienstleistungen anbieten –  von effizienten Heizanlagen über komplette Energiespeichersysteme bis hin zu Komplettpaketen für Unternehmen im gesamten Markgräflerland“, sagt Jochen Fischer, Geschäftsführer der Stadtwerke Müllheim-Staufen. „Der Beitritt zur ASEW ermöglicht es uns dabei, auf die Erfahrungen und Kompetenzen eines großen Netzwerks von Stadtwerken zurückzugreifen. Darüber hinaus arbeiten wir eng mit unseren lokalen Partnern vor Ort, der Energieagentur Regio Freiburg und  den Klimapartnern Oberrhein zusammen.“

Die Arbeitsgemeinschaft berät ihre Mitglieder-Stadtwerke beim Aufbau von Energieeffizienzsystemen, also der Bereitstellung und dem Betrieb etwa von Beleuchtungs-, Strom- oder Wärme-Lösungen, und auch bei kompletten Nachhaltigkeitsstrategien. Die ASEW bietet dabei selbst Unterstützung an, fördert aber gleichzeitig auch den Aufbau von Netzwerken über Arbeitskreise und Vermittlungsplattformen, über die sich die Stadtwerke untereinander austauschen können.

„Innovative Stadtwerke beschränken sich längst nicht mehr auf den Vertrieb und die Bereitstellung von Wasser, Strom, Gas oder Wärme“, sagt ASEW-Geschäftsführerin Daniela Wallikewitz, „es geht darum, Energie effizient einzusetzen und die dazu notwendigen technischen Lösungen umzusetzen. Wir wollen dazu beitragen, dass Energie möglichst optimal genutzt wird, und bieten unseren Mitglieder-Stadtwerken dazu Informationen und Maßnahmen-Pakete an, die auf die jeweiligen Anforderungen ihrer Kunden zugeschnitten sind.“

jochen_fischer2_2015_byernst569A8443-webDie Notwendigkeit, sich für die unternehmerische Weiterentwicklung mit anderen Stadtwerken auszutauschen und zu vernetzen, betont Jochen Fischer auch für andere Felder: Vor einem Jahr gründete sich der Berufsverband kommunaler Unternehmensleiter (BKU), Frankfurt, in den der Stadtwerke-Geschäftsführer zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. „Mit wachsenden Unternehmensfeldern und steigenden Investitionen nehmen auch juristische Anforderungen und Haftungsfragen an Bedeutung zu“, sagt Fischer, „die Gründung eines Berufsverbands war daher folgerichtig. Als Geschäftsführer der Stadtwerke MüllheimStaufen GmbH will ich mich sowohl mit den Vertretern großer Stadtwerke austauschen als auch für die Belange der kleineren Unternehmen eintreten.“

Für die Stadtwerke MüllheimStaufen ist die bundesweite Vernetzung ein weiterer wichtiger Schritt in der Unternehmensentwicklung. Denn nach dem Kauf der Strom- und Gasnetze und dem Umsatz-Sprung über die 50-Millionen-Euro-Marke tritt das Unternehmen nun aus der Gründungsphase aus und etabliert sich sowohl als wichtiger Akteur im Markgräflerland als auch auf dem bundesweit umkämpften Energiemarkt. Im Rahmen der Energiewendetage Baden-Württemberg und dem Tag der offenen Tür der Stadtwerke, wird das Unternehmen am 25. September 2016 seine Zielstellungen und Angebote in den Bereichen Energieeffizienz der interessierten Öffentlichkeit vorstellen.
Mehr zum Thema auf markgraefler.de:
Beitrag: Stadtwerke legen sehr gute Bilanz 2015 vor
Beitrag: „Trinkwasserschutz muss Vorrang haben“
Beitrag: Stadtwerke & Energieagentur starten Infokampagne zu Energieeffizienz
Beitrag: Stadtwerke MüllheimStaufen senken die Preise
Beitrag: Baumpflanzaktion der Stadtwerke und des GewerbeParks Breisgau
Beitrag: Neue Kooperation der Stadtwerke mit dem Gewerbepark Breisgau
Beitrag: Kunden der Stadtwerke pflanzen Eichensetzlinge für Klimaschutz
Beitrag: Eichenpflanzaktion der Stadtwerke mit Neukunden und Kindergärten
Beitrag: Sparkasse und Stadtwerke unterstützen Eichenpflanzaktion
Beitrag: COVERnights-Besucher werden Baumpaten
Beitrag: Stadtwerke eröffnen neues Kundencenter in Staufen
Beitrag: Eichen für den Klimaschutz - Neukunden werden Baumpate
Beitrag: Nachhaltige Energieversorgung im Markgräflerland
Beitrag: Bürger-Energie Südbaden eG - Zukunft regenerativ gestalten
Beitrag: AlemannenEnergie - Günstige Strom- und Gastarife

Externe Links zum Thema:
www.alemannenenergie.de
www.asew.de
www.bku-net.de
www.buerger-energie-suedbaden.de

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberschutzgesetz.
Bild(er) zur Verfügung gestellt von: Stadtwerke MüllheimStaufen
Montag, den 18. Juli 2016 um 11:28 Uhr | Dirk Ruppenthal
kat color

Suche

Teaser Markgräfler Fotogalerien
Teaser Mitmachen bei www.markgraefler.de

Unsere Portalpartner

Banner Portalpartner Sparkasse Markgräflerland
Teaser Fürstenberg Brauerei Gastroführer Markgräflerland
Teaser Stadtwerke Müllheim-Staufeb
Anzeigen
markgraefler.de
Banner Ökoportal
 
 

Mit freundlicher Unterstützung unserer Portalpartner:
Sparkasse Markgräflerland
Fürstenberg Brauerei
AleMannenEnergie
 

Die Region - Städte und Gemeinden - Geschichte - Freizeit - Ausflugsziele - Sehenswürdigkeiten - Kultur - Theater - Museen - Veranstaltungen -
Stadt- & Weinfeste
- Konzerte & Festivals - Essen & Trinken - Gastronomie -
Einkaufen - Einzelhandel - Bio & Natur - Touristik - Branchen - Service

markgraefler.de nutzt das CMS Joomla! 1.5
Webdesign und Internetprogrammierung: art-box media werbeagentur, dirk dölker, 79379 müllheim, www.art-box-media.de