Headpic Service markgraefler.de

DRK-Fotoshooting "Schoenalt – Senioren ins rechte Licht gerückt" - Interview mit Tamara Steck und Julia Harder

"Schoenalt" lautet das Motto eines Fotoshootings, das der DRK-Kreisverband am 29. Juli im Rahmen des DRK-Seniorensommers organisiert. Bei der Aktion des DRK sollen Fotos entstehen, die zum Ausdruck bringen, dass Lebensfreude und Alter keine Gegensätze sein müssen. Möglich wurde das Foto-Shooting durch zwei engagierte junge Frauen, beide erst 16 Jahre alt, aus Neuenburg. Wir sprachen mit Julia Harder und Tamara Steck, die das Rote Kreuz bei der Realisierung seiner Idee unterstützen.

Julia-Harder_Fotoshooting-DRK-webJulia und Tamara, Euer großes Hobby ist die Fotographie. Was reizt Euch am Fotografieren?
Julia: Es gibt beim Fotografieren keine Grenzen, keine Regeln, kein Richtig und kein Falsch. Man kann einfach seiner Kreativität freien Lauf lassen und sich ausleben.

Wie kamt Ihr zu Eurem Hobby?
Tamara: Wir beide haben schon früher mit den alten Kameras unserer Eltern fotografiert. Als wir beide dann unsere Spiegelreflexkameras bekommen haben, haben wir intensiv angefangen, Motive in der Umgebung oder Menschen für Porträts zu suchen und unsere ersten „professionellen“ Fotos zu schießen.

Wie lange übt Ihr Euer Hobby schon aus? Wo liegen Eure Schwerpunkte beim Fotografieren? Habt Ihr bestimmte Themen die Euch beschäftigen?
Julia: Wir beide haben unsere Spiegelreflex-Kameras jeweils zum 14. Geburtstag bekommen. Ich liebe es Portraits zu fotografieren, Tamara liebt es Bilder von Städten und der Natur aufzunehmen.

Tamara-Steck_Fotoshooting-DRK-webWas war Euer schönster Foto-Moment? An welche Begegnung oder Situation erinnert Ihr Euch besonders?
Tamara: Julia erzählt immer wieder von ihrer kleinen zweijährigen Cousine, von der sie sehr gern Bilder macht. Sie sagt immer: „Diese Bilder sind nicht gestellt, ganz im Gegenteil, es sind unterfangene Schnappschüsse von wunderschönen Momenten.“

Wie kam es zum Kontakt mit dem Roten Kreuz?
Julia: Tamara hat von der Schule ein Sozial-Praktikum im April beim DRK gemacht und dabei auch bei den Planungen für den DRK-Seniorensommer mitgeholfen. So kam es zu unserem gemeinsamen Projekt mit dem Fotoshooting.

Es ist schon etwas ungewöhnlich, dass zwei junge Frauen wie Ihr es seid, sich auf ein solches Projekt mit älteren Menschen einlassen. Man hört, Ihr habt spontan „ja“ gesagt. Warum habt Ihr Euch für die Aktion begeistern lassen? Gibt es etwas, dass es für Euch besonders spannend macht, gerade ältere Menschen zu porträtieren?
Julia: Der besondere Reiz liegt an dem Generationen-Unterschied. Es ist einfach mal was anderes als immer nur seine Freunde zu porträtieren. Wir kennen die Teilnehmer ja noch nicht und müssen uns jeweils ganz neu auf jeden älteren Menschen einstellen und in ihn einfühlen, damit wir auch wirklich gute Fotos aufnehmen können. Außerdem lernt man somit auch den Umgang mit älteren Menschen und wir sind schon sehr gespannt, die ein oder andere Lebensgeschichte zu hören.

Wie wird die ganze Sache dann Ende Juli ablaufen?
Julia/Tamara: Eine Mitarbeiterin eines örtlichen Friseurgeschäftes macht die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schick für die Aufnahmen. Wir werden die Teilnehmer dann in verschiedenen Situationen, einzeln und in Gruppen ablichten. Gerne auch zu bestimmten Themen. Dazu passende Gegenstände wie zum Beispiel vom Hobby oder verschiedene Kleidung zum Wechseln können die Senioren gerne mitbringen. Eine Auswahl von Erinnerungsfotos stellen wir mit Unterstützung von Herrn Schamberger vom DRK in Form digitaler Aufnahmen nach der Veranstaltung gerne zur Verfügung.

Allgemeine Informationen zum Fotoshooting

Das Fotoshooting findet in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Rotkreuzhaus Müllheim statt.

Die Kosten betragen 21 Euro (inklusive Speicherkarte, Verpflegung und Organisation).

Eine Anmeldung über die DRK-Servicezentrale, Telefon 07631/1805-0, ist zwingend erforderlich.

Julia Harder berichtet laufend im Internet auf ihrem Fotoblog: http://juliaharderphotography.blogspot.de/.
Mehr zum Thema auf markgraefler.de:
Beitrag: Verlängertes Betreuungsangebot für demente Senioren
Beitrag: Praxisnahe Ausbildung beim DRK Kreisverband Müllheim e.V.
Beitrag: Firmanden engagieren sich beim DRK-Spielenachmittag
Beitrag: Zweitklässler zu Gast beim Seniorennachmittag im Rotkreuzhaus Müllheim
Beitrag: Alle Einsatzfahrzeuge des DRK-KV Müllheim e.V. nun mit Navigation
Beitrag: 25 Jahre DRK-Seniorengymnastik-Gruppe in Feldberg
Beitrag: DRK-KV Müllheim verabschiedet neue "Demenzbetreuer"
Beitrag: DRK-Notruf mit der weltweit ersten Notruf-Uhr der Limmex AG
Beitrag: Abschied der Klasse 4c bei der DRK-Seniorenfreizeit
Beitrag: Bestnoten für den ambulanten Pflegedienst des DRK Müllheim 
Beitrag: DRK ist auf Altkleiderspenden angewiesen
Verzeichnis: Soziale Einrichtungen im Markgräflerland
Verzeichnisse: Gesundheitsversorgung im Markgräflerland

Externe Links zum Thema:
www.kv-muellheim.drk.de


Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberschutzgesetz.
Bild(er) zur Verfügung gestellt von: DRK KV Müllheim
Montag, den 22. Juli 2013 um 12:30 Uhr | Dirk Ruppenthal
kat color

Suche

Teaser Markgräfler Fotogalerien
Teaser Mitmachen bei www.markgraefler.de
Anzeigen
markgraefler.de
Banner Buchhandlung Beidek Müllheim
 
 
 

Die Region - Städte und Gemeinden - Geschichte - Freizeit - Ausflugsziele - Sehenswürdigkeiten - Kultur - Theater - Museen - Veranstaltungen -
Stadt- & Weinfeste
- Konzerte & Festivals - Essen & Trinken - Gastronomie -
Einkaufen - Einzelhandel - Bio & Natur - Touristik - Branchen - Service

markgraefler.de nutzt das CMS Joomla! 1.5
Webdesign und Internetprogrammierung: art-box media werbeagentur, dirk dölker, 79379 müllheim, www.art-box-media.de