Headpic Service markgraefler.de

Spezialisierung der Inneren Medizin im RKK Klinikum

Mit dem Ausbau bereits vorhandener Spezialisierungen und dem Aufbau neuer Kernkompetenzen in der Inneren Medizin reagiert das RKK Klinikum auf den starken Anstieg chronischer Erkrankungen. Die Klinik für Kardiologie mit Chefarzt Professor Dr. Michael Brunner (45) vereint alle Kompetenzen zum Angebot modernster Therapieoptionen für Herz- und Kreislauferkrankungen. Unter Leitung des Chefarztes Professor Dr. Stephan Sorichter (50) wird die neu eingerichtete Klinik für Pneumologie zu einem Kompetenzzentrum für Atemwegs- und Lungenerkrankungen aufgebaut. Die Chefärzte haben zum 01. Oktober 2013 ihre Tätigkeit im RKK Klinikum aufgenommen. Der langjährige Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin am St. Josefskrankenhaus, Professor Dr. Josef Zähringer, wird am 07. Oktober 2013 im Rahmen eines Festaktes in den Ruhestand verabschiedet.

Prof.-Dr.-Michael-Brunner-webDer Herzspezialist Professor Dr. Michael Brunner kehrt mit der Ernennung zum Chefarzt an seine alte Wirkungsstätte Freiburg zurück, wo er bis 2010 als Oberarzt und Leiter des Herzkatheterlabors am Universitätsklinikum Freiburg gewirkt hatte. Bis Ende September 2013 war der Österreicher als Vorstand der 4. Medizinischen Abteilung mit Kardiologie im Krankenhaus Hietzing in Wien tätig. Professor Dr. Stephan Sorichter ist ein ausgewiesener Experte für Lungenheilkunde (Pneumologie) und war am Universitätsklinikum Freiburg zuletzt als Leitender Oberarzt in der Abteilung Pneumologie tätig. Mit dem Anfang 2013 erfolgten Eintritt von Oberarzt Dr. Markus Stephan wurden am Standort Bruder-Klaus-Krankenhaus in Waldkirch bereits Kompetenzen im Bereich der internistischen, pneumologischen und intensivmedizinischen Therapie ausgebaut. Auch in Bezug auf die Infrastruktur wurden in den letzten Jahren optimale Voraussetzungen geschaffen. Beispielhaft hierfür stehen das zusammen mit der Gemeinschaftspraxis  dieKardiologen betriebene Herzkatheterlabor und der Ende 2012 in Betrieb genommenen hochmoderne Ergänzungsneubau am St. Josefskrankenhaus.

Professor-Dr.-Stephan-Sorichter-web„In Zukunft können sämtliche Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und der Atemwege auf höchstem medizinischen Niveau therapiert werden“, freut sich Helmut Schillinger, Geschäftsführer des RKK Klinikums und ergänzt: „Die neue Struktur bietet eine Reihe von Synergiepotentialen.“ Dies werde beispielsweise bei dem Symptom der Atemnot (Dyspnoe) deutlich. Häufigste Ursachen akuter oder chronischer Atemnot sind Erkrankungen des Herzens oder der Atemwege. Kardiologen und Pneumologen können in Zukunft gemeinsam effektiv und schnell die zutreffende Diagnose stellen. Der Patient profitiert durch geringere Wartezeiten und eine schnellere Behandlung. Dank der Intensivstation und der Intermediate Care Station ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr die Aufnahmebereitschaft für akut erkrankte Patienten sichergestellt. Auch technisch sind optimale Voraussetzungen geschaffen. So kann zukünftig beispielsweise dank der Implementierung eines Verfahrens zum Ersatz der Lungenfunktion (Extrakorporale Membranoxygenierung ECMO) auf der Intensivstation eine Unterstützung der Atmung gewährleistet werden. Hiermit wird der Lunge Zeit gegeben werden, ohne aggressive Beatmung zu heilen.

Einen Flyer für die Informationsabende des St. Josefskrankenhaus im November 2013 können Sie hier downloaden.

Mehr zum Thema auf markgraefler.de:
Beitrag: 21. Bad Krozinger Gesundheitsmesse mit Outdoor-Aktiv-Tag am Sonntag
Beitrag: Hilfe ohne Umwege - Die chirurgische Ambulanz am St. Josefskrankenhaus
Beitrag: 500. „Bobbele“ im St. Josefskrankenhaus zur Welt gekommen
Beitrag: Erfolgreiche Therapie bei Beschwerden am Kreuz-Darmbein-Gelenk
Beitrag: Erstes „Bobbele“ auf der Station St. Elisabeth geboren
Beitrag: Regionalverbund kirchlicher Krankenhäuser mit neuem Namen
Beitrag: Ergänzungsneubau im St. Josefskrankenhaus
Beitrag: RkK-Ärzte bei der 20. Bad Krozinger Gesundheitsmesse
Beitrag: 20. Bad Krozinger Gesundheitsmesse
Beitrag: Gesundheitsforum „Fuß- oder Schulterschmerzen … was nun ?“
Beitrag: Moderne Diagnose- und Therapieverfahren im RkK
Beitrag: Fachkongress und Seminar für Pflege- und Assistenzberufe
Beitrag: Moderne Wirbelsäulentherapie
Beitrag: Hilfe bei Fuß- oder Schulterschmerzen
Beitrag: Unterstützung für kranke Kinder und ihre Familien
Eintrag: Willkommen im RKK Klinikum in Freiburg und Waldkirch
Verzeichnisse: Gesundheitsversorgung im Markgräflerland

Externe Links zum Thema:
www.rkk-klinikum.de

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberschutzgesetz.
Bildnachweis (nach Reihenfolge): (1-2) © RKK-Klinikum
Donnerstag, den 10. Oktober 2013 um 09:27 Uhr | Dirk Ruppenthal
kat color

Suche

Teaser Markgräfler Fotogalerien
Teaser Mitmachen bei www.markgraefler.de
Anzeigen
Banner Stadtwerke MüllheimStaufen
Banner Ökoportal
 
 
 

Die Region - Städte und Gemeinden - Geschichte - Freizeit - Ausflugsziele - Sehenswürdigkeiten - Kultur - Theater - Museen - Veranstaltungen -
Stadt- & Weinfeste
- Konzerte & Festivals - Essen & Trinken - Gastronomie -
Einkaufen - Einzelhandel - Bio & Natur - Touristik - Branchen - Service

markgraefler.de nutzt das CMS Joomla! 1.5
Webdesign und Internetprogrammierung: art-box media werbeagentur, dirk dölker, 79379 müllheim, www.art-box-media.de