Headpic Service markgraefler.de

„Loriots gesammelte Werke“ – Eine Komödie nach Vicco von Bülow im Bürgerhaus Müllheim

Am Freitag, 4. März 2016 darf ab 20.00 Uhr im Bürgerhaus Müllheim kräftig gelacht werden. Denn dann zeigt im Rahmen des 3. Abo-Theaters der Saison 2015/2016 das Westfälische Landestheater, Castrop-Rauxel das Theaterstück „Loriots gesammelte Werke“.

Die Herren Müller-Lüdenscheid und Dr. Klöbner mit der Ente im Bad, das weichgekochte Frühstücksei, für das in der Küche 4 ½ Minuten geschuftet werden muss, der Lottogewinner, dessen Tochter in Wuppertal mit dem Papst eine Herrenboutique eröffnen wird. Der Mann, der zum Feierabend einfach nur da sitzen will und auf keinen Fall schreit. Überhaupt, Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen und früher war mehr Lametta.

loriot_04__foto_volker_beushausen_web
Sie alle gehören zu den großen Errungenschaften der deutschen Literatur im 20. Jahrhundert. Die Sketche und Dialoge von Loriot beschreiben mit großer Feinsinnigkeit und einem unvergleichlich liebevollen Humor unser alltägliches Miteinander. Auf der Bühne entwickeln sie ihre ganze Brillanz.

"Ich lasse mir von einem kaputten Fernseher nicht vorschreiben, wann ich ins Bett zu gehen habe." Genau. Schauen Sie da gar nicht erst rein, kommen Sie zu uns.

slideGroup_62855_webBernhard-Victor Christoph Carl von Bülow – Vicco von Bülow – wird am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel geboren. Der Familientradition entsprechend, wird er Offizier und leistet drei Jahre lang Kriegsdienst an der Ostfront. 1947 beginnt er ein Grafik- und Malereistudium an der Kunstakademie in Hamburg (1947 – 1949).

Unter dem Künstlernamen Loriot betätigt sich Vicco von Bülow als Cartoonist – u. a. für die Illustrierten »Stern« und »Quick«. Loriot ist die französische Bezeichnung für den Pirol, das Wappentier der Familie von Bülow.

1954 veröffentlicht Loriot sein erstes Buch mit Cartoons: "auf den Hund gekommen". Von 1967 bis 1972 moderiert er die ARD-Fernsehsendung "Cartoon", in der er auch eigene Arbeiten zeigt. In der 1976 produzierten, sechsteiligen Fernsehserie "Loriot" tritt er – zumeist mit Evelyn Hamann – in selbst geschriebenen Sketchen auf.

Vicco von Bülow stirbt am 22. August 2011 in Ammerland am Starnberger See.

Loriot wurde u. a. mit dem Adolf-Grimme-Preis (1973), dem Karl-Valentin-Orden (1974), der Goldenen Kamera (1978), und dem Großen Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland (1998) ausgezeichnet.


Tickets ab 13,00 EUR direkt hier reservieren:

 

reservix_button

Mehr zum Thema auf markgraefler.de:
Beitrag: Theater im Markgräflerland und in der Umgebung
Beitrag: Die Kunst- und Kulturregion Markgräflerland
Eintrag: Willkommen im Bürgerhaus in Müllheim
Service: Markgräfler Veranstaltungskalender - Bühne & Kino

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberschutzgesetz.
Bild(er) zur Verfügung gestellt von: Stadt Müllheim (Foto: Volker Beushausen - www.beushausenbild.de)
Donnerstag, den 11. Februar 2016 um 08:57 Uhr | Dirk Ruppenthal
kat color

Suche

Teaser Markgräfler Fotogalerien
Teaser Mitmachen bei www.markgraefler.de
Anzeigen
Banner Ökoportal
Banner Buchhandlung Beidek Müllheim
 
 

Mit freundlicher Unterstützung unserer Portalpartner:
Sparkasse Markgräflerland
Fürstenberg Brauerei
AleMannenEnergie
 

Die Region - Städte und Gemeinden - Geschichte - Freizeit - Ausflugsziele - Sehenswürdigkeiten - Kultur - Theater - Museen - Veranstaltungen -
Stadt- & Weinfeste
- Konzerte & Festivals - Essen & Trinken - Gastronomie -
Einkaufen - Einzelhandel - Bio & Natur - Touristik - Branchen - Service

markgraefler.de nutzt das CMS Joomla! 1.5
Webdesign und Internetprogrammierung: art-box media werbeagentur, dirk dölker, 79379 müllheim, www.art-box-media.de