Headpic Service markgraefler.de

Das neue Wasser aus den Bohrungen der Quelle V in Bad Bellingen ist angebadet!

Die Bohrungen der sogenannten Quelle V sind weitestgehend abgeschlossen. Am 20. August 2017 feierten die Bade- und Kurverwaltung und die Gemeinde Bad Bellingen ein Wasserfest zu Ehren des neu gewonnenen Wassers. Traditionell stiegen Josef Daldrup, Vorstandsvorsitzender der Bohrfirma Daldrup & Söhne AG, Bürgermeister Dr. Christoph Hoffmann, Geschäftsführerin der Bade- und Kurverwaltung Doris Räuber sowie Dipl.-Ing. Friedrich Cammerer von der Firma Hydro-Data in ein Becken mit dem neuen Wasser und stießen mit einem Glas perlenden Winzersekt auf die neue Quelle an. Damit war das Wasser der Quelle V vor 130 Gästen angebadet.

Bürgermeister Dr. Christoph Hoffmann bedankte sich bei Gemeinderat und Aufsichtsrat für die Weichenstellung, bei den Mitarbeitern für die Arbeit mit den Förderanträgen, bei der Bade- und Kurverwaltung für die Abwicklung der Genehmigung und bei der ausführenden Firma für die schnelle Umsetzung. Ein großer Dank galt auch den Bürgerinnen und Bürgern von Bad Bellingen, die mit sehr viel Verständnis und Kompromissbereitschaft den erhöhten Lärmpegel während der Bohrarbeiten akzeptiert und auch Ihren Gästen die Notwendigkeit der Bohrung näher gebracht haben.

Das etwa 3,8 Millionen Euro Projekt wird nun mit dem Anschluss an das bisherige Wassersystem der Therme vervollständigt, so dass das Wasser ab Herbst 2018 der Therme zur Verfügung steht. Zuvor wird noch geprüft, inwieweit das Wasser aus 1250 Meter Tiefe mit dem Wasser aus 650 Meter Tiefe gemischt werden kann.

Anbaden-web
Die Bohrungen wurden bis auf 1250 Meter getrieben, um Wasser in einer Muschelkalkformation zu finden. Noch ist ungewiss, wieviel Wasser aus der Tiefe mit 68 Grad, die gemessen wurden, nun kommen wird. Allerdings ist schon jetzt klar, dass die Mengen nicht so ergiebig werden, um daraus ein neues Heilwasser zu etablieren.

Die genauen Daten der Wasserzusammensetzung und der endgültigen Temperatur am Auslauf stehen noch nicht fest, da die Mengen aus den Tiefen noch unklar sind. In einer Tiefe von rund 650 Metern wurden im Hauptrogenstein wiederum ergiebige Wasservorräte gefunden, die ebenso erschlossen wurden. Mit den Wassermengen der Quelle V kann Bad Bellingen nun sein Heilbad für die nächsten 50 Jahre betreiben.

„Wir sind froh, dass wir nun die Absicherung der Zukunft für das Heilbad erreicht haben. Die Quelle II, Leodegar-Quelle, läuft nicht mehr sehr ergiebig, sodass die Quelle V nun als vollwertiger Ersatz dafür eingesetzt werden kann. Insgesamt stehen nun drei Quellen zur Verfügung, davon zwei relativ neu und sicher. Durch das Wasser aus 1200 Metern wird am Bohrkopf der Quelle V eine erhöhte Temperatur erreicht.
Mehr zum Thema auf markgraefler.de:
Beitrag: Bad Bellingen: Schon bald sprudelt frisches Thermalwasser
Beitrag: Erster Balinea Thermen Golf Cup ein voller Erfolg
Beitrag: Bad Bellingen auf der CMT in Stuttgart
Beitrag: Märchen in der Salzgrotte in den Balinea Thermen ein voller Erfolg
Beitrag: „Märchenstund hat Salz im Mund“: Märchenstunde in den Balinea Thermen
Beitrag: AbenteuerGolf im Kurpark Bad Bellingen öffnet seine Bahnen
Beitrag: Bad Bellingens eBike Flotte bestens eingeführt
Beitrag: Vorplatz des Kurparkpavillons neu und behindertengerecht gestaltet
Beitrag: Städte und Gemeinden im Markgräflerland - Bad Bellingen
Eintrag: Willkommen in den Balinea Thermen in Bad Bellingen
Verzeichnis: Golfen im Markgräflerland, Elsass und in der Schweiz

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberschutzgesetz.
Bild(er) zur Verfügung gestellt von: Bade und Kurverwaltung GmbH Bad Bellingen
Montag, den 21. August 2017 um 11:00 Uhr | Dirk Ruppenthal
kat color

Suche

Teaser Markgräfler Fotogalerien
Teaser Mitmachen bei www.markgraefler.de
Anzeigen
Banner Ökoportal
Banner Stadtwerke MüllheimStaufen
 
 

Mit freundlicher Unterstützung unserer Portalpartner:
Sparkasse Markgräflerland
Fürstenberg Brauerei
AleMannenEnergie
 

Die Region - Städte und Gemeinden - Geschichte - Freizeit - Ausflugsziele - Sehenswürdigkeiten - Kultur - Theater - Museen - Veranstaltungen -
Stadt- & Weinfeste
- Konzerte & Festivals - Essen & Trinken - Gastronomie -
Einkaufen - Einzelhandel - Bio & Natur - Touristik - Branchen - Service

markgraefler.de nutzt das CMS Joomla! 1.5
Webdesign und Internetprogrammierung: art-box media werbeagentur, dirk dölker, 79379 müllheim, www.art-box-media.de