Headpic Service markgraefler.de

Programm der Kulturserie "BÜHNE 79379" für 2018 - Jetzt Tickets sichern!

Bereits am 13. Januar 2018 startete das Programm 2018 für die Müllheimer Kulturserie "BÜHNE 79379" mit den Original USA Gospel Singers. Im März gastiert als nächster Reinhold Messner, es folgen: Hans-Joachim Heist als Heinz Erhardt, Willy Astor, Rüdiger Hoffmann, Jochen Malmsheimer (in der Martinskirche), Basta und Giora Feidmann mit Murat Coskum. Tickets hierfür sind im Vorverkauf erhältlich. Bei uns finden Sie hier das komplette Programm inklusive Buchungslinks. Eine frühzeitige Kartenreservierung lohnt sich, denn die Plätze sind heiß begehrt. 

Buehne_MuellheimDie Kulturserie BÜHNE gibt es bereits seit 2008 in Denzlingen und seit 2011 in Schopfheim. In Müllheim wird es 2018 bereits die vierte Auflage sein. "Ich freue mich sehr, dass sich die Bühne 79379 im Müllheimer Kulturkalender so schnell fester Bestandteil der kulturellen Landschaft im Markgräflerland etabliert hat", meint die Müllheimer Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich.

KAROevents und der Reblandkurier, die Sponsoren Sparkasse Markgräflerland, Volksbank Müllheim eG sowie das Volvo Autohaus Engelhard in Ergänzung mit weiteren Förderern und natürlich die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadt Müllheim ermöglichen diese qualitativ hochwertige Reihe.


Das Programm 2018 inklusive Reservix-Buchungslinks


MÄRZ // 07.03.18 // 20 Uhr // Einlass: 19 Uhr
REINHOLD MESSNER
„Weltberge – die 4. Dimension“


Dies ist Messners bildgewaltigster Live-Vortrag! Auf Grundlage von gestochen scharfen Satellitenbildern des DLR lässt er uns 13 ausgewählte Weltberge hautnah erleben. Aus Perspektiven die bisher undenkbar waren, kommen wir den Bergen und ihren Geschichten näher als jemals zuvor.

„Weltberge – die 4. Dimension“ ist Reinhold Messners neuester und sicher spektakulärster Vortrag. Er zeigt dreizehn der berühmtesten und bedeutendsten Berge auf bis dato unbekannte Art und Weise. Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt entstanden auf Basis von Satellitenaufnahmen digitale Abbilder. Aus diesen Aufnahmen schufen Wissenschaftler, deren Bilder Messner hier exklusiv präsentiert, dreidimensionale, fotorealistische, digitale Abbilder. So wurden »virtuelle« Darstellungen aus zuvor undenkbaren Perspektiven, in bislang unerreichter Genauigkeit möglich. Der Zuschauer wird so zum Teilnehmer historischer Expeditionen und zugleich Zeuge neuer, kommender alpinistischer Herausforderungen. Denn nie zuvor konnte man Besteigungsrouten am Berg so präzise nachvollziehen oder planen.

Messner_neu_300dpi
Mit seinem beeindruckenden Wissen und der Erfahrung aus seinen Expeditionen, erfüllt Reinhold Messner die technisch brillanten Bilder mit Leben. Im Vortrag ergänzen sich alpinistische Erlebnisberichte mit neuester satellitengestützter Visualisierungstechnik, besteigungshistorisches Wissen und fototechnisches know how zu einem Gesamtbild.

Über den Referenten: Reinhold Messner wurde 1944 in Südtirol/Italien geboren. Schon als Fünfjähriger begann er mit dem Bergsteigen und hat seit 1969 mehr als hundert Reisen in die Gebirge und Wüsten dieser Erde unternommen. Dabei gelangen ihm viele Erstbegehungen, die Besteigung aller 14 Achttausender und eine Längsdurchquerung Grönlands. Im Gegensatz zu modernen Abenteuer-Darstellern war Reinhold Messner nie um Rekorde bemüht, ihm geht es um das Ausgesetztsein in möglichst unberührten Naturlandschaften und das Unterwegssein mit einem Minimum an Ausrüstung. Er hielt Vorträge in ganz Europa, den USA, Japan, Australien, Südamerika, drehte Dokumentarfilme und veröffentlichte Artikel, u.a. in »Stern«, »Spiegel«, »GEO«, »Epoca«, »Espresso«, »National Geographic«. Seine Buchveröffentlichungen wurden in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt.

Tickets von 29.00 € bis 39.00 € hier bestellen:
reservix_button


MÄRZ // 25.03.18 // 19 Uhr // Einlass: 18 Uhr
HANS JOACHIM HEIST spielt:
„Noch´n Gedicht“ - der große HEINZ ERHARDT Abend


HANS-joachim-heist_als-heinz-erhardt_rechtefrei_PRESSEHans-Joachim Heist als Heinz Erhardt, dieser Schelm! Seine besten Gedichte, Conférencen und Lieder. Verschmitzt, spitzbübisch, fantasievoll. Mit seinen Wortspielereien, Pointen und Reimen hat er ein Millionenpublikum begeistert. Er heißt nicht nur Heinz Erhardt, sondern Sie alle herzlich willkommen.Wenn Hans-Joachim Heist die Erhardtbrille aufsetzt, die Haltung von Heinz Erhardt annimmt und in seiner unverwechselbaren Art spricht, meint man, Heinz Erhardt steht da.

Dazu schreibt das Darmstädter Echo:
Wenn der Komiker Hans-Joachim Heist den großen Komiker Heinz Erhardt imitiert, dann erweist er ihm ganz offen seine Reverenz – und das Publikum ist hin und weg. Wie er die Pointen setzt, wie er sich an die Brille greift, ganz wie der Meister! Das volle Gesicht, das spärliche Haar. Die physiognomische Ähnlichkeit ist erstaunlich. Wenn Heist die Hornbrille aufsetzt, schlüpft er in die Rolle des Königs der Kalauer und bietet unter dem Motto „Noch‘n Gedicht“ einen Querschnitt durch Erhardts schönste Reime und Wortspielereien. Heist als das lebende große Heinz Erhardt-Buch.

Heinz Erhardt hat über Jahrzehnte mit seinen Wortspielereien und Reimen ein Millionenpublikum begeistert und sich in den Herzen unzähliger Comedy-Fans unsterblich gemacht. Auch heute, nach vielen Jahren, zählt er noch zu den bekanntesten und nachhaltigsten Comedians. Sein Art, seine Mimik, seine Gestik – all das machten ihn einzigartig und unnachahmlich. Unnachahmlich? Sollte man meinen, doch ein Komiker hat sich gewagt, den großen Heinz Erhardt zu imitieren und das auf so brillante Art und Weise, dass das Publikum hin und weg ist.

Hans-Joachim Heist, dessen körperliche Ähnlichkeit zu Heinz Erhardt alleine schon erstaunlich ist, hat sich dieser schier unlösbaren Aufgabe gestellt und meistert sie einzigartig. Wie er sich bewegt, wie er die Pointen setzt, lacht und sich dabei an die Brille greift: Die Imitation erscheint nahezu erschreckend perfekt.

Unter dem Motto „Noch `n Gedicht“ bietet Heist, der aktuell vor allem auch durch seine Alter Ego Gernot Hassknecht in der ZDF heute-show bekannt ist, einen Querschnitt durch die schönsten Reime und Wortspielereien des Großmeisters. Verschmitzt, spitzbübisch und fantasievoll – fast so perfekt wie das Original.

Tickets zu 29.90 € hier bestellen:
reservix_button


APRIL // 12.04.18 // 20 Uhr // Einlass: 19 Uhr
WILLY ASTOR
„REIM TIME“


WILLY_ASTOR_Presse-2015-low_-Lena-SemmelroggenReim Time - Astors neuer Wörtersee: Rechtzeitig zum 30-jährigen Bühnenjubiläum stellt Deutschlands wahrscheinlich berühmtester Verb-Brecher, Silbenfischer und Vers-Sager, wie er sich gerne nennt, seine neuen Kreationen aus dem Flunkerbunker vor. Mit „Reim Time“ surft Willy Astor munter weiter auf der Schalk-Welle.

Shakespeares Hamlet erfährt eine gastronomische Wiedergeburt in: „Omlett - ein Rührstück mit Eggschn“. Sein afrikanischer Reggae führt jeden Zuhörer aufs Glatteis und spätestens bei seinem „Seniorenmedley“ bleibt keine Bettpfanne trocken.

Da fragt man sich, wie viel Flausen muss dieser Mann im Kopf haben, um sich so etwas auszudenken?!

Längst hat Astor durch seine große Bandbreite bundesweit viele Fans: Jung und Junggebliebene lassen sich von diesem Unfug-Unternehmer im Kindischen Ozean beschelmen.

Astor, ein Reimer, Sänger und Gitarrist, der seine Kunst als Handwerk begreift. Allein stehend und selbst redend das Credo vertritt: „I was made for laughing you“. Denn: „Wenn Humor, dann schon direkt vom Erzeuger“ - sprich, seine Geschichten kommen wie immer aus seinem Einfallsreich, ohne Ghostwriter - und das spürt man bis in die letzte Reihe.

Seine intelligente Albernheit verhindert den Ernst der Lage. Gerade in diesen Zeiten braucht die Welt lustige, aber auch nachdenkliche Lieder und Geschichten von solch nonkonformen Silbenfischern, wie er einer ist. Hingehen! Freuwillig!

Tickets zu 29.90 € hier bestellen:
reservix_button


APRIL // 14.04.18 // 20 Uhr // Einlass: 19 Uhr
RÜDIGER HOFFMANN
„Ich hab´s doch nur gut gemeint!“


Das neue Comedy Live Programm

„Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.“  Kurt Tucholsky

Sein ostwestfälisches Temperament ist legendär und jede Pointe weiß er mit der nötigen emotionalen Selbstbeherrschung zu entzünden. Zu seinem 30-jährigen Bühnenjubiläum widmet sich Rüdiger Hoffmann in seinem neuen Programm ICH HAB'S DOCH NUR GUT GEMEINT... noch intensiver seinen Mitmenschen und dies, wie nicht anders zu erwarten, mit herrlich absurden Alltagsdramen und verblüffenden Experimenten.

Der Meister der Nuancen, der mit seinem verschmitzten Gesicht so hintersinnig-intelligent und unschuldig gucken kann, gewinnt jeder Katastrophe etwas Gutes ab. Sei es der neuen Gesundheits-App, die er an seiner Bekannten testet, oder einer Trauerrede, die er mit einem zehnminütigen Gag-Feuerwerk auflockert.

Rdiger-Hoffmann_8-2015-credit-Nadine-DIlly
Rüdiger Hoffmann serviert seinem Publikum wieder einmal kabarettistische Glanznummern zu den kleinen und großen ganz alltäglichen Katastrohen, fein abgeschmeckt mit einer Prise Musik. Auch diesmal lässt er es sich nicht nehmen, gelegentlich in die Tasten zu greifen und sein Programm mit scharfsinnig-bösen, aber auch heiteren Liedern zu ergänzen.

Goldene Schallplatten, über eine Million verkaufte Tonträger und zahlreiche Auszeichnungen wie den „Echo“ oder „Salzburger Stier" katapultierten Rüdiger Hoffmann an die Spitze der Deutschen Comedy-Szene. Auch 2018 bleibt sich Rüdiger Hoffmann treu und überzeugt in seinem neuen Solo-Programm erneut mit Kreativität, Charme und unnachahmlichem Wortwitz.

PRESSESTIMMEN:
„Hoffmanns Glanznummern sind die Filigranstücke kabarettistischer Psychologie, und vielleicht liebt das Publikum ihn auch deshalb so, weil er uns mit seinen kleinen Alltagsdramen Entlastung schafft in den eigene Trivialitäten und alltäglichen Katastrophen.“ (Helmut Karasek)

Tickets zu 29.50 € hier bestellen:
reservix_button

SEP. // 14.09.18 // 20 Uhr // Einlass: 19 Uhr // MARTINSKIRCHE
JOCHEN MALMSHEIMER
„Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage“


Machen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je! Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun läßt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.

JOCHEN_Malmsheimer_MangiacasaAgentur
Und dort im Freiland zelte ich, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime, in den Weg zu stellen. Denn wie schon Erasco von Rotterdam wußte: Wer oft genug an's Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch. (Quelle www.jochenmalmsheimer.de)

Tickets zu 27.00 € hier bestellen:
reservix_button

OKTOBER // 26.10.18 // 20 Uhr // Einlass: 19 Uhr
BASTA
„Freizeichen“


Fünf Männer, rund 150 Songs und 16 Jahre Bandgeschichte: Stimmgewaltiger denn je und mit gewohnt viel Humor sind basta zurück. Die Zeichen stehen auf Aufbruch: „Freizeichen“ heißt das neue Programm, mit dem die A-cappella-Stars auf Deutschlandtour gehen – ihre gleichnamige, mittlerweile achte CD im Gepäck.

Mit unübertroffenem Sprachwitz und eingängigen Melodien singen sich die fünf Kölner Charakterköpfe dabei unterhaltsam durch die wichtigsten Themen der Menschheit: Die Gesundheit zum Beispiel in ihrem Song „Laktosetolerant“, den geistigen und körperlichen Reifeprozess in „Älter“ oder auch einfach das herrlich prickelnde Glücksgefühl, das „Ein kleines bisschen Hass“ auszulösen vermag. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Überraschend frisch verpackt und mal ganz anders angefasst, behandeln die fünf bastas in ihren neuen Songs der Menschen größte Sehnsucht: Mal zärtlich-gemein wie in „Anna lässt sich scheiden“, mal humoristisch handfester im virtuosen Fortpflanzungsreggae „Nachkommen“ oder als versöhnliche Hommage an ungeliebte Männernamen in „Jochens“.

BASTA_04_09_Pressebild-basta-Freizeichen-1_-Fotograf_Axel-Schulten
Alles typisch basta halt – von ein bisschen philosophisch bis zu ganz schön sarkastisch, von ein klein wenig melancholisch bis zu ausgelassen heiter. Immer mit umwerfender musikalischer Bandbreite. Und begeistertem Presse-Echo: Die Hannoversche Allgemeine stellt fest, „Basta vereint Virtuosität mit musikalischem Witz“ und auch die Westdeutsche Abendzeitung lobt „Mit ihrem Charme packen sie ihr Publikum“.

Das Stimmkünstler-Quintett steht mit acht Album-Veröffentlichungen sowie mittlerweile weit über tausend gefeierten Live-Auftritten auf der Bühne und im TV für so übermütige wie feinsinnige A-cappella-Unterhaltung auf höchstem Niveau. Sowohl mit alten Hits wie neuen Songs wird auch bastas „Freizeichen“-Tour wieder Hallen füllen und deutschlandweit für außergewöhnliche Abende sorgen.

„Eine Pointe nach der anderen und die gelungenen schauspielerischen, tänzerischen und mimischen Aktivitäten der Sänger verursachten kollektive Lacher bei den Zuschauern.“
Cellesche Zeitung

„Die 15 neuen Lieder, teilweise mit dezenter Choreographie präsentiert, sind gleichermaßen komisch wie intelligent.“
Kölner Stadt Anzeiger

Tickets zu 27.00 € hier bestellen:
reservix_button

NOVEMBER // 18.11.18 // 19 Uhr // Einlass: 18 Uhr
GIORA FEIDMAN
Mit dem GASTMUSIKER: MURAT COSKUN aus Freiburg


Pressefoto_Giora_Feidman_Felix_Broede
Giora Feidmans Konzerte versprechen ein abwechslungsreiches und einmaliges Abendprogramm. Der berühmte Klarinettenvirtuose ist in den unterschiedlichsten Stilen zu Hause und überzeugt mit seiner genreübergreifenden Vielseitigkeit. Neben seinen Errungenschaften auf dem Gebiet der Weltmusik (Klezmer, schottische Folklore, lateinamerikanische Lieder) gilt Feidman zudem als einer der führenden Instrumentalisten des zeitgenössischen Jazz. So lässt der welterfahrene Musiker scheinbar gegensätzliche Musikrichtungen zu einem einzigartigen Repertoire verschmelzen.

Der gebürtige Argentinier mit jüdischen Wurzeln fühlt sich dem Lebensgefühl der osteuropäischen Juden besonders verbunden und kehrt immer wieder zu deren Traditionen zurück. Feidman bündelt dieses Kulturgut und gibt es musikalisch auf höchstem Niveau wieder. Er spielte unter anderem 18 Jahre lang im Israel Philharmonic Orchestra. Melancholie und Lebensfreude stehen sich in seinen Kompositionen gleichberechtigt gegenüber und fesseln den Zuhörer.

Neben seinem Wirken als Musiker gilt Giora Feidman zudem als wichtiger Vermittler zwischen Kulturen. Er versteht seine mitreißende Musik als internationale Sprache, die Menschen mit den verschiedensten Hintergründen zusammenbringt und mit der er seine Gefühle ausdrückt. Es erwartet Sie ein Meister seines Faches, der Sie mit schillernden Soli und viel Geschick begeistern wird.

Es gibt sie also doch noch, die kleinen Sensationen, die selbst die Musikwelt für einen Moment aus dem Takt bringen können. Schon wenige Tage nachdem die Nachricht die Runde machte, dass der Maestro zusammen mit dem Freiburger MURAT COSKUN zusammen spielt, herrschte große Freude.

Die einzigartige Musik des Maestro & der osteuropäischen Juden heißt „Klezmer“. Die Klezmorim waren Wandermusiker, die ihre Lieder durch die Lande trugen. Diese Musik kann mitreißend sein, lustig und lebensfroh, aber auch zu Tränen rühren. Die Besucher hören mit Begeisterung zu und ihre Seelen singen mit.

Tickets von 31.00 € bis 45.00 € hier bestellen:
reservix_button

Mehr zum Thema auf markgraefler.de:
Beitrag: Die Kunst- und Kulturregion Markgräflerland
Service: Tickets online bei ReserviX bestellen

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberschutzgesetz.
Bild(er) zur Verfügung gestellt von: KAROevents (Reinhold Messner: © Stefan Nimmesgern / Willy Astor: © Lena Semmelroggen / Rüdiger Hoffmann: © Nadine Dilly / Jochen Malmsheimer: © Agentur / Basta: © Axel Schulten / Giora Feidman: © Felix Broede
Donnerstag, den 25. Januar 2018 um 12:04 Uhr | Dirk Ruppenthal Diese Seite empfehlen Zum Seitenanfang zurck
kat color

Suche

Teaser Markgräfler Fotogalerien
Teaser Mitmachen bei www.markgraefler.de

Buchtipp jetzt bestellen!

markgraefler.de
Anzeigen
markgraefler.de
 
 

Mit freundlicher Unterstützung unserer Portalpartner:
Sparkasse Markgräflerland
Fürstenberg Brauerei
AleMannenEnergie
 

Die Region - Städte und Gemeinden - Geschichte - Freizeit - Ausflugsziele - Sehenswürdigkeiten - Kultur - Theater - Museen - Veranstaltungen -
Stadt- & Weinfeste
- Konzerte & Festivals - Essen & Trinken - Gastronomie -
Einkaufen - Einzelhandel - Bio & Natur - Touristik - Branchen - Service

markgraefler.de nutzt das CMS Joomla! 1.5
Webdesign und Internetprogrammierung: art-box media werbeagentur, dirk dölker, 79379 müllheim, www.art-box-media.de