Headpic Service markgraefler.de

Freilichtbühne im Weinstetter Hof in Eschbach feierlich eröffnet

Am vergangenen Freitag, 3. Mai 2013 wurde im Weinstetter Hof in Eschbach mit einem Gala-Eröffnungsabend die neu errichtete Freilichtbühne eingeweiht. Zur Eröffnung fand unter dem Motto „Gschwätzt un gsunge“ mit Claudia Pohel, Dieter Huthmacher, Wolfgang Miessmer und Alfred Heizmann ein heiterer Mundartabend statt. Durchs Programm führte Klaus Gülker (SWR 4) und für die musikalische Umrahmung sorgte Enrico Novi.

kuenstler-webTrotz geringer Besucherzahl, aufgrund des schlechten Wetters, war es ein gelungener und unterhaltsamer Eröffnungsabend, der allen Beteiligten, den Besuchern und Organisatoren viel Spaß bereitete. Die Besucher wie Interpreten verließen den Weinstetter Hof nach fast 3 Stunden glücklich, fröhlich und zufrieden und lobten die Idee sowie das Engagement der Organisatoren und des Veranstalters. Alle versprachen wiederzukommen und die tolle Atmosphäre sowie das angenehme Ambiente nach außen zu tragen.

Fotogalerie vom Eröffnungsabend der Freilichtbühne






Projekt braucht Zeit sich zu entwickeln – Organisatoren zuversichtlich


Das nun gestartete Veranstaltungskonzept der Freilichtbühne befindet sich laut der Organisatoren noch im „luftleeren Raum“ und wird seine Zeit brauchen, um zum einen in der Region bekannt zu werden und zum anderen Erfahrungswerte bezüglich der gewünschten Darbietungen und organisatorischen Abläufe zu bekommen.

freilichtbuehneSo hat Wolfgang Friedrich, Cheforganisator der Freilichtbühne, über 150 Künstler angeschrieben, von denen 80 zugesagt bzw. Interesse an einem Auftritt bekundet haben. „Wir möchten durch eine große Variation an Darbietungen, wie zum Beispiel durch Künstler, Musiker, Kabarettisten, Liedermacher, Theater-Ensembles oder Autoren, herausfinden, was beim Publikum am besten ankommt.“, erläutert Friedrich, der durch seine 22 Jahren Tätigkeit für die Alemannische Bühne über hervorragenden Kontakte und beste Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation verfügt.

„Wir werden dem Konzept die nötige Zeit geben, die es braucht, um sich zu entwickeln und wir sind zuversichtlich, dass es sich positiv entwickeln wird.“, so Karl-Heinz Guy, Geschäftsführer des Weinstetter Hofs. Und Guy weiter: “Die Firma Heinrich Schmid will in jedem Fall den Weinstetter Hof als Stätte für Kunst und Kultur für die Region zur Verfügung stellen. Dies ist auch der ausdrückliche Wunsch von Firmeninhaber Dr. Carl-Heiner Schmid.“

Wichtige Informationen zu den Veranstaltungen auf der Freilichtbühne


Banner-Freilichbhne-webDie Veranstaltungen auf der Freilichtbühne im Weinstetter Hof sind Open-Air-Veranstaltungen. Die besondere Atmosphäre im Weinstetter Hof wird von den Besuchern aus der ganzen Region und darüber hinaus geschätzt. Der bei weitem überwiegende Teil unserer Gäste ist gerne gewillt, ein gewisses Wetterrisiko mit zu tragen. Die Organisatoren der Veranstaltungen sind daher bemüht, diese auch bei zweifelhafter Witterung auf der Freilichtbühne abzuhalten.

Wir empfehlen unseren Gästen daher, warmer und regensicherer Kleidung den Vorzug zu geben. Wir bitten die Besucher auf Regenschirme zu verzichten, da diese die Sicht beeinträchtigen. Regencapes bzw. Ponchos sowie Sitzkissen werden kostengünstig bereitgehalten. Es kann witterungsbedingt auch zur Verzögerung des Beginns oder zu Unterbrechungen kommen.

Verlegung und Absage:

Veranstaltungen mit bis zu vier Interpreten finden bei jeder Witterung statt. Sofern erforderlich, werden diese in den überdachten Teil des Weinstetter Hofs (Zelt) verlegt.

Besucher von Veranstaltungen mit mehr als vier Interpreten oder Theateraufführungen, die „nur“ auf der Freilichtbühne durchgeführt werden können, erhalten den Kartenwert von der entsprechenden Vorverkaufsstelle voll zurückerstattet bzw. können ggf. auf einen späteren Ersatztermin umtauschen, sofern die Veranstaltung auf der Freilichtbühne nicht bzw. weniger als 60 Minuten stattgefunden hat. Bei darüber hinausgehenden Zeiten wird der Kartenwert nicht zurückerstattet.

Absagen von Veranstaltungen werden zeitnah mitgeteilt. Die Mitteilungen erfolgen durch die Presse, auf der Homepage der Vorverkaufsstellen Reservix und BZ-Karten-Service unter www.reservix.de, auf der Homepage des Veranstalters unter www.weinstetter-hof.de und im Online-Veranstaltungskalender von www.markgraefler.de oder können telefonisch unter Tel. 07633 / 4009-14 oder 0761 / 6100659 erfragt werden.

Von einer „Fehlinvestition“ zum kulturhistorischen Kleinod der Region


Weinstetter_HofDer Weinstetter Hof ist, laut Denkmalamt, als einstiger Sommersitz des Johanniterordens von "hoher regionalgeschichtlicher Bedeutung". Das 1606 erbaute Gutshaus sowie das Herrenhaus mit seinem historischen Fürstensaal werden aufgrund ihrer außergewöhnlichen Stuckausstattung und Konstruktion als "wichtige architekturgeschichtliche Zeugnisse" eingestuft.

Die renommierten Malerwerkstätten Heinrich Schmid GmbH & Co. KG, die den Weinstetter Hof 1985 erwarben und die ehemaligen Stallungen mit hohem Aufwand zu Büro-, Werkstatt- und Lagerräumen umbauten begannen 2010 mit den Restaurierungen von Guts- und Herrenhaus. Über 3 Millionen Euro wurden in die Hand genommen, um das Anwesen in ein gelungenes Ensemble zu verwandeln.

Firmeninhaber Dr. Carl-Heiner Schmid verteufelte den Erwerb lange Zeit als „die größte Fehlinvestition meines Lebens“. Heute ist der Hof mehr als nur Büro, Werkstatt und Lager. Es hat sich zu einem kulturhistorischen Kleinod gemausert, das vielseitig genutzt wird. So bietet das Anwesen ein außergewöhnliches Ambiente für Tagungen, Feste und verschiedenste Events. Zudem hat sich der jährliche Kunst- und Adventsmarkt als fester Termin im Eschbacher Veranstaltungskalender etabliert.

Mehr zum Thema auf markgraefler.de:
Beitrag: Gala-Eröffnung der neuen Freilichtbühne im Weinstetter Hof
Beitrag: Historische Gebäude im Markgräflerland
Beitrag: "Wunden der Welt" - Ausstellung im Weinstetter Hof
Beitrag: Weinstetter Hof - Führungen am 9. April 2011
Eintrag: Willkommen bei den Malerwerkstätten Heinrich Schmid in Eschbach
Fotogalerie: Führungen im Weinstetter Hof
Fotogalerie: Offizielle Eröffnung Weinstetter Hof

Externe Links zum Thema:
www.weinstetter-hof.de

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Urheberschutzgesetz.
Bildnachweis (nach Reihenfolge): (1-2) © Dirk Ruppenthal - www.markgraefler.de, (3-4) © Weinstetter Hof Eschbach, Fotogalerie © Wolfgang Friedrich & Dirk Ruppenthal
Mittwoch, den 08. Mai 2013 um 14:07 Uhr | Dirk Ruppenthal
kat color

Suche

Teaser Markgräfler Fotogalerien
Teaser Mitmachen bei www.markgraefler.de
Anzeigen
Banner Ökoportal
Banner Stadtwerke MüllheimStaufen
 
 

Mit freundlicher Unterstützung unserer Portalpartner:
Sparkasse Markgräflerland
Fürstenberg Brauerei
AleMannenEnergie
 

Die Region - Städte und Gemeinden - Geschichte - Freizeit - Ausflugsziele - Sehenswürdigkeiten - Kultur - Theater - Museen - Veranstaltungen -
Stadt- & Weinfeste
- Konzerte & Festivals - Essen & Trinken - Gastronomie -
Einkaufen - Einzelhandel - Bio & Natur - Touristik - Branchen - Service

markgraefler.de nutzt das CMS Joomla! 1.5
Webdesign und Internetprogrammierung: art-box media werbeagentur, dirk dölker, 79379 müllheim, www.art-box-media.de